Herr der Fliegen von William Golding

Herr der Fliegen von William Golding - kultur4all.de

In der heutigen Zeit ist das ErzÀhltempo von Herr der Fliegen von William Golding anfangs etwas langsam, aber ungefÀhr auf Seite 128 beginnt das Ganze Fahrt aufzunehmen.

Die Jungs aus England landen nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel und finden sich die erste Zeit prima zurecht – alles erscheint den Jungen im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren als ein großes Abenteuer. Sie geben sich sogar eine gewisse Struktur mit einem gewĂ€hlten AnfĂŒhrer, halten Versammlungen ab und organisieren die Aufgabenverteilung fĂŒr Feuer, Nahrunsgsuche und HĂŒttenbau.

Bald aber kommt es zu RivalitĂ€ten zwischen zwei Gruppen der grĂ¶ĂŸeren Jungs (angefĂŒhrt von Ralph und Jack) und unheimliche Geschöpfe auf der Insel schĂŒren Angst unter den Jungs. Mehr und mehr verlieren die Kinder – eigentlich Symbole der Unschuld – ihre Hemmungen und es kommt zu schrecklichen – nein, erschreckenden – Ereignissen.

Das Buch erschien bereits 1954 und hat mit dem Thema Gewaltbereitschaft des Menschen an AktualitĂ€t nichts eingebĂŒĂŸt. 1983 erhielt William Golding fĂŒr Herr der Fliegen den Nobelpreis fĂŒr Literatur.

Anzeige
>>Amazon.de / >>Thalia.de